home: interior living room x wohnen auf kleinen raum

home: interior living room x wohnen auf kleinen raum

So nachdem gestern der erste Teil mit unserem Schlafzimmer online ging, kommt heute der nächste Teil meiner Homestory – das Wohnzimmer.
 
Ich hatte gestern ja schon kurz angeschnitten, dass ich längere Zeit gebraucht habe meinen Interior Stil zu finden.
Ich würde behaupten ich habe ihn gefunden.
Etwas maskulin, nicht zu weiß, Stilbrüche und viele Kakteen – das ist es wohl <3
 
Genau so habe ich versucht das Wohnzimmer umzusetzen und ich denke, es ist mir recht gut gelungen. Wir fühlen uns auf jeden Fall sehr wohl.
Mit der Couch habe ich, nach meinem sündhaft teuren Kleiderschrank/Raum wohl die teuerste Möbel Anschaffung getätigt.
Da die Couch ja doch das größte und der Mittelpunkt des Raums ist, sollte sie schon etwas her machen.
Auch wenn Samt gerade total IN ist, habe ich mich gezielt gegen Samt entschieden. Ich möchte dieses mal eine Couch, die länger lebt und ein Klassiker ist.
Ledercouchen sind definitiv Klassiker und vorallem sehr langlebig, wenn es sich um gutes Leder handelt.
Ich wollte auch kein langweiliges Glattleder, sondern eher eins was schon etwas Struktur hat und nach „alt“ aussieht.
Das war eine brutale Suche, das sag ich euch. Letztendlich sind wir dann bei Maisons du Monde fündig geworden und ich bin super happy.
 
Für die sehr dunkle Couch musste ein heller Teppich mit Muster her und ein großer Marmor Couchtisch. Ja, hier bin ich eingeknickt und habe mich dem Trend des Marmors ergeben. Er ist aber auch so schön und soooo hochwertig. Die Story über Couchtische und mich könnt ihr weiter unten lesen 🙂
 
Eigentlich stehe ich auf große lange rustikale Holz Esstische. Eigentlich 🙂
Leider passt so ein großer wuchtiger eckiger Tisch nicht in unsere kleine Wohnung, daher wurde es das komplette Gegenteil – klein, weiß und rund.
Ich finde ein runder Tisch passt einfach am besten in so ein Eck, wie unseres.
Bei den Stühlen habe ich mich ein bisschen gespielt, verschiedene verwendet und mit Fellen gepimpt.
 
Deko findet man bei mir nicht all zu viel, außer mal Blumen auf dem Esstisch oder ein paar Kleinigkeiten auf dem neuen großen Couchtisch.
Deko tritt nämlich bei mir mehr in Form von Pflanzen auf. Nicht irgendwelche Pflanzen, sondern Kakteen und Succulenten, denn für alles andere ist mein Daumen zu schwarz haha.
Meine zwei neuen Errungenschaften vom Gardasee letzte Woche sind auf den Fotos leider noch nicht zu sehen, werde sie euch aber mit Sicherheit auf Insta Stories noch vorstellen, sobald sie eingetopft sind und ihren Platz gefunden haben.
 
So aber jetzt ab zu den Fotos und weiteren Texten. 🙂
Ich bin mal wieder sehr gespannt auf euer Feedback. Vielleicht verratet ihr mir ja auch, wie ihr so lebt und wie ihr euren Interior Stil bezeichnen würdet.
 
unbenannt-1-3

LIVING ROOM

black-palms-interior-homestory-living-room-westwing-ikea

black-palms-interior-homestory-living-room-westwing-ikea-4

black-palms-interior-homestory-living-room-westwing-ikea-5

ALWAYS A GOOD IDEA:
a table with good drinks

DESENIO
 
the code
„BLACKPALMS“
gives 25% off posters,
except „handpicked“ category,
 
between 20th-22th of June

black-palms-interior-homestory-living-room-westwing-ikea-12

black-palms-interior-homestory-living-room-westwing-ikea-13

black-palms-interior-homestory-living-room-westwing-ikea-11

black-palms-interior-homestory-living-room-westwing-ikea-7

black-palms-interior-homestory-living-room-westwing-ikea-9

black-palms-interior-homestory-living-room-westwing-ikea-10

THE MARBLE THING

Ich habe ganz lang keinen Couchtisch gehabt. Mochte ich irgendwie nie, weil ich empfand es immer als Platzverschwendung.
Lange habe ich gebraucht bis ich mich durch gekämpft hatte, dass ich mir die Option mit einem Couchtisch doch nochmal durch den Kopf gehen lasse.
Und lange hat es gebraucht, bis ich mich für so eine große Variante durch gerungen habe.
Aber jetzt könnte ich nicht glücklicher sein, mich für diesen großen, wuchtigen Marmortisch entschieden zu haben.
 
Er lässt, obwohl er wirklich viel Platz weg nimmt, den kompletten Raum größer und wohnlicher erscheinen.
Ich hatte auch immer die Befürchtung, dass der Tisch Ablage für 1000 unwichtige Dinge wird. Bis jetzt habe ich das dennoch sehr gut im Griff und es sind nur ein paar Dekoartikel und Zeitschriften auf ihm zu finden.
Ich habe mich auf jeden Fall richtig entschieden und werde es so schnell nicht bereuen, denn das beste Zuckerl, jetzt kann man auch mal ein GROßE Ausnahme machen und auf der Couch essen. 🙂

black-palms-interior-homestory-living-room-westwing-ikea-14

Brutaler Klang und grandioses Design
BOSE SOUNDTOUCH 300

Für mich als Technik und Musik Fan ein großes MUSS, denn die Bose Soundtouch hat nicht nur einen kraftvollen Klang, wenn man den neuen Blogbuster im TV anschauen möchte, sondern auch einen gewaltigen Sound, wenn man z.b. über das Iphone einen rockigen Titel abspielen möchte. Ihr wisst ja, ich bin eine kleine Rockgöre und mir ist ein ordentlicher Klang und kraftvoller Bass des Gitarren Solos von Guns n Roses Gitarrist Slash enorm wichtig. 🙂
 
Neben den mächtigen Tönen, die die Sountouch von sich gibt, ist für mich das Design natürlich auch super entscheidend. Weil was bringt eine super toll eingerichtete Wohnung/Haus, wenn die Technik, wie TV, Soundbar und co. nicht in die Optik passen?!

black-palms-interior-homestory-living-room-westwing-ikea-16

 
Bevor ich aber jetzt noch zu viel schwärme, habe ich hier ein paar Hard Facts für euch:
 

  • Durch die Glasplatte erhält die Soundbar ein super edles Finish
  • Quelle und Wiedergabemodus werden durch LEDs angezeigt
  • Die Universalfernbedienung lässt sich ganz easy auf zig verschieden Hersteller programmieren und kann so auch TV, Player und Konsolen steuern
  • Durch die Bose Sountouch-App kann die Sounbar mit dem WLAN verbunden werden und erhält somit Zugriff auf etliche Musikdienste und Internetradio-Stations. Mit dabei ist Spotify Connect, womit sich die Soundtouch 300 direkt aus der Spotify App ansteuern lässt
  • Ohne Spotify gehts natürlich auch. Der Lautsprecher lässt sich ganz easy mit jedem Smartphone per Bluetooth kopppeln
  • Super raumfüllender Sound für perfekte Film- oder Musikabende
  • Der Bass lässt sich einfach und nach belieben mit der Fernbedienung regulieren
  • Toll auch die fein nuancierten Höhen und klaren Mitten. Diese erzeugen ein recht spielfreudiges, luftiges Klangbild
2 Comments
Leave a Comment: