fbpx

fashion comeback cord: wie man das trendmaterial 2019 trägt

fashion comeback cord: wie man das trendmaterial 2019 trägt

Anzeige – in Zusammenarbeit mit Peek & Cloppenburg 

(Es gibt zwei unabhängige Unternehmen Peek & Cloppenburg mit ihren Hauptsitzen in Düsseldorf und Hamburg. Dieser Artikel beruht auf einer Kooperation mit der Peek & Cloppenburg KG, Düsseldorf, deren Häuserstandorte ihr unter www.peek-cloppenburg.de findet)

Fashion Comeback: Cord

 
Na, wer denkt bei Cord nicht auch gleich an die 70er Jahre Kultserie mit Ashton Kutcher? Sowohl in der Serie als auch in den alten Fotoalben unserer Eltern springt uns der super weiche, gerippte Stoff sofort ins Auge. Nicht nur Kleidung zierte der Stoff damals, sondern auch Sofas und Stühle. Lang war der Stoff mit dem typischen Rippmuster vom Fashionhimmel verschwunden, doch jetzt feiert er ein großes Comeback.
 
Wie man den Trendstoff jetzt trägt, damit man nicht aussieht wie straight aus einer Seventies-Serie, verrate ich euch in Zusammenarbeit mit Peek & Cloppenburg, welche eine große Auswahl an Cord im Angebot haben.
 

Wie stylt man Cord

 
Am besten stylt man Cord im Kontrastprogramm. Das heißt: kombiniert zu eurem Cord-Teil sportliche Sweater und Hoodies, Sneaker, elegante Heels, oversize Hemden oder schmal geschnittene Rollkragenpullis. Alles was dem traditionellen Stoff mehr Moderne verleiht. Das wohl angesagteste Cord-Piece ist definitiv eine weite, lange Marlenehose, dicht gefolgt vom klassichen Blazer. Einzeln zu tragen, aber auch als kompletten Hosenanzug für die etwas Mutigeren.
Achtet lediglich auf einen etwas lockeren Schnitt, da Cord sehr schnell auftragen kann.

Fashion Comeback: Cord

 
Na, wer denkt bei Cord nicht auch gleich an die 70er Jahre Kultserie mit Ashton Kutcher? Sowohl in der Serie als auch in den alten Fotoalben unserer Eltern springt uns der super weiche, gerippte Stoff sofort ins Auge. Nicht nur Kleidung zierte der Stoff damals, sondern auch Sofas und Stühle. Lang war der Stoff mit dem typischen Rippmuster vom Fashionhimmel verschwunden, doch jetzt feiert er ein großes Comeback.
 
Wie man den Trendstoff jetzt trägt, damit man nicht aussieht wie straight aus einer Seventies-Serie, verrate ich euch in Zusammenarbeit mit Peek & Cloppenburg, welche eine große Auswahl an Cord im Angebot haben.
 

Wie stylt man Cord

 
Am besten stylt man Cord im Kontrastprogramm. Das heißt: kombiniert zu eurem Cord-Teil sportliche Sweater und Hoodies, Sneaker, elegante Heels, oversize Hemden oder schmal geschnittene Rollkragenpullis. Alles was dem traditionellen Stoff mehr Moderne verleiht. Das wohl angesagteste Cord-Piece ist definitiv eine weite, lange Marlenehose, dicht gefolgt vom klassichen Blazer. Einzeln zu tragen, aber auch als kompletten Hosenanzug für die etwas Mutigeren.
Achtet lediglich auf einen etwas lockeren Schnitt, da Cord sehr schnell auftragen kann.

Mein Favorit ist diese grüne Hose von Marc O’Polo. Doch wie stylt man die trendigen Cordhosen jetzt am besten? Cordhosen kommen jetzt als überlange Marlenehosen, denn sie fallen super schön locker und strecken mit dem richtigen Schuhwerk das Bein. Greift daher unbedingt zu Schuhen mit Absatz, wie Sandalen oder sogar Ankle Boots. Oben rum kombiniere ich hier einen Oversize Strickpulli mit Rollkragen in Off-White. Die Farben sollten beim Cordlook unbedingt harmonieren und eher gedeckt bleiben.

Mein Favorit ist diese grüne Hose von Marc O’Polo. Doch wie stylt man die trendigen Cordhosen jetzt am besten? Cordhosen kommen jetzt als überlange Marlenehosen, denn sie fallen super schön locker und strecken mit dem richtigen Schuhwerk das Bein. Greift daher unbedingt zu Schuhen mit Absatz, wie Sandalen oder sogar Ankle Boots. Oben rum kombiniere ich hier einen Oversize Strickpulli mit Rollkragen in Off-White. Die Farben sollten beim Cordlook unbedingt harmonieren und eher gedeckt bleiben.

Na was macht ihr mit euren Sommerkleidern? Ganz klar: nehmt sie mit in den Herbst und kombiniert sie mit coolen Herbststoffen, wie Cord. Ein Cordblazer kommt hier natürlich gleich perfekt zur Geltung. Achtet bei einem Blazer aus Cord unbedingt auf einen guten Sitz. Er darf auf keinen Fall zu klein oder zu eng sitzen, denn der Stoff trägt auch hier sofort auf. Greift daher unbedingt zu einem Oversize Modell oder zu einem schönen etwas längeren Schnitt, wie dieser Blazer von JAKE*S Collection.
Kleiner Tipp: Cordteile in Altrosa sind der absolute non plus ultra Trend 🙂

Na was macht ihr mit euren Sommerkleidern? Ganz klar: nehmt sie mit in den Herbst und kombiniert sie mit coolen Herbststoffen, wie Cord. Ein Cordblazer kommt hier natürlich gleich perfekt zur Geltung. Achtet bei einem Blazer aus Cord unbedingt auf einen guten Sitz. Er darf auf keinen Fall zu klein oder zu eng sitzen, denn der Stoff trägt auch hier sofort auf. Greift daher unbedingt zu einem Oversize Modell oder zu einem schönen etwas längeren Schnitt, wie dieser Blazer von JAKE*S Collection.
Kleiner Tipp: Cordteile in Altrosa sind der absolute non plus ultra Trend 🙂

No Comments
Leave a Comment:

Ich akzeptiere die DSGVO Bestimmungen