fbpx

interior must have 2019: marmor

interior must have 2019: marmor

Interior Must Have 2019: Marmor

 
In der Antike verwendeten Architekten, Bildhauer und Künstler das schöne Naturmaterial Mamor und erbauten damit beispielsweise große Teile des Pantheons und den Trevi Brunnen in Rom oder edle Statuen. Aber auch heute ist das schicke Gestein beliebter denn je. Warum? Mamor ist zeitlos, facettenreich, elegant und langlebig und bringt einen Hauch von lässigem Understatement. Ganz egal, ob als kleines Accessoire oder als Statement Möbelstück.

Woher kommt der Stein eigentlich?

 
Am bekanntesten ist der weiße Marmor, dieser kommt aus der Toskana und ist als „Carrara-Marmor“ bekannt. In Deutschland muss er mindestens 50 Prozent aus Calcit und Dolomit bestehen, um überhaupt den Namen „Marmor“ tragen zu dürfen. Die individuellen Muster entstehen durch geologische Prozesse, bei denen sich über Jahrtausende Mineralien im Erdinneren vermischt haben. In der Verarbeitung wird der Stein dann auf Hochglanz poliert, was die Maserung noch mehr zum Vorschein kommen lässt.

So könnt ihr Mamor richtig kombinieren

 
Generell gilt:
Weniger ist mehr! Entscheidet euch pro Zimmer für maximal ein bis zwei marmorierte Stücke, sonst könnte das Ganze doch etwas kitschig und unruhig wirken. Aktuell sieht man immer mehr die Kombination Mamor & Metall. Optisch nimmt Marmor dem Industiral Look etwas die Schwere und bringt somit mehr Leichtigkeit.
Ansonsten sind die perfekten Styling Partner: grüner Marmor mit Gold, weißer Marmor mit Rosé und schwarzer Marmor mit Kupfer und Messing.

So reinigt ihr Mamor richtig

 
Marmor ist super Pflegeleicht und muss lediglich mit einem feuchten Mikrofasertuch und einem kleinen Spritzer Haushaltsreiniger abgewischt werden. Ab und zu kann man auf das Marmor auch einen Hauch Speiseöl geben und mit dem Mikrofasertuch verreiben. So glänzt er immer wieder wie neu! Passt aber definitiv auf mit stehendem Wasser. Marmor nimmt Wasser nämlich schnell auf und es bleiben dunklere Verfärbungen. Also am besten, immer was unterlegen bei Gläsern, Flaschen und. Co.

MIT DIESEN TEILEN VERLEIHT IHR EUREM ZUHAUSE DAS GEWISSE ETWAS

1. Couchtisch

 
Ein Couchtisch ist ein wichtiger Teil jeder Einrichtung, denn er übernimmt so viele Aufgaben. Dekorativ den Sitzplatz ergänzen, ab und zu eine Tasse oder einen Teller tragen, oder konstant mit Vase & Buch geschmückt sein – Daher soll er auf jeden Fall gut aussehen.

2. Tischleuchte


Mit einem edlen Sockel aus weißem Mamor, braucht eine Lampe auch gar keinen Schirm mehr. Wirkt auf einem Beistelltisch, oder Fensterbrett platziert einfach super edel.

3. Schneidebrett


Schnittige Angelegenheit: Kombiniert Marmorbretter am besten mit ein paar Brettern aus Holz, denn in warmem Holz findet das eher kühle Material Marmor seinen perfekten Gegenpart.

4. Mörser


Reine Drucksache: Wenn ihr köstliches Pesto nach italienischem Vorbild machen möchtet, dann natürlich in style – in Marmorstyle

5. Wandregal


Ablagefläche und Zierde in einem: Der Marmorboden des Regals wird von schicken Messinggestellen gehalten. Perfekt fürs Bad!

6. Tablett


Der perfekte Hingucker! Kann auf dem Esstisch, Couchtisch oder auf der Kommode dekoriert werden und zieht definitiv alle Blicke auf sich!

7. Standvase


Cooler geht nicht! Ein Marmor Behältnis als Vase. Moderne Pflanzen, wie z.B. Kakteen passen hier besonders gut rein.

Good to Know: Kennt ihr schon den Interior Trend „Terazzo“?
Die Römer dachten sich damals „Warum wegwerfen, wenn man recyceln kann?“ und entwickelten aus Marmor und Keramik Scherben ganz individuelle Steine. Hier ein paar Beispiele:

No Comments
Leave a Comment:

Ich akzeptiere die DSGVO Bestimmungen