fbpx

fashion & lifestyle magazine

nachhaltig geschenke verpacken: unsere tipps und tricks

Weihnachten – die wohl schönste Zeit im Jahr, oder? Es duftet nach Glühwein, Plätzchen und Tee, überall leuchtet es und alles ist schön geschmückt, Last Christmas läuft in Dauerschleife. Höchste Zeit, die Präsente für die Liebsten schön zu verpacken und vorzubereiten.

 

Doch die meisten Geschenkpapiere und Glitzerschleifen sind tatsächlich einfach nur schön anzuschauen, doch nach dem Auspacken landen sie meist im Müll. Deshalb wollen wir euch heute zeigen, wie ihr eure Geschenke auch nachhaltig verpacken könnt und das sogar noch schöner, als mit herkömmlichem Geschenkpapier.

Nachhaltiges Geschenkpapier

Beim Geschenkpapier könnt ihr ganz einfach zu einer nachhaltigen Alternative greifen. Wählt statt Glitzerpapier doch einfach mal braunes Kraftpapier oder Ausschnitte von Zeitungen. Meistens lassen sich im Kulturteil von Zeitungen schöne Ausschnitte finden, die sich auch super als Verpackungen für Geschenke eignen. Aber auch Kraftpapier ist super schön, natürlich und noch dazu recycelbar. Es wird ressourcenschonend hergestellt und wird im Altpapier entsorgt. Aber ihr könnt es natürlich noch besser im Haushalt wiederverwenden.

Dekoration aus der Natur

Im Wald und der Natur lassen sich tolle Accessoires für die ultimative, nachhaltige Geschenkverpackung finden. Anstelle von Glitzerschleifen und Bändchen könnt ihr euren Geschenken so einen tollen, natürlichen und weihnachtlichen Touch verleihen. Auch getrocknete Orangenscheiben und Tannenzweige sehen super aus und machen das Geschenk zu einem echten Hingucker unterm Baum. Und das Beste daran: statt alles zu entsorgen, kann der Deko nach dem Fest zu Hause in einer schönen Vase ein zweites Leben geschenkt werden.

Natürliche Stoffe

Habt ihr schon mal daran gedacht, die Geschenke statt in Papier auch in natürliche schöne Stoffe zu verpacken? Bekannt ist diese Art des Geschenkeverpackens als japanische Furoshiki-Methode. In natürliche Textilien wie Tücher oder Leinenservietten verpackt und gewickelt können Geschenke so ganz ohne Müll auskommen. Der Beschenkte kann sie anschließend aufbewahren und wiederverwenden. Eine Anleitung, wie ihr mit dieser tollen Methode eure Geschenke verpacken könnt, findet ihr hier. Aber auch einfache Jutebeutel, die ihr selbst bemalen könnt, eignen sich super als persönliche und sehr besondere Geschenkeverpackung und noch dazu passt viel rein 🙂

Altes Geschenkpapier wiederverwenden

Wenn ihr über das ganze Jahr Geschenkpapier, Schleifen, Seidenpapier und Bänder aufbewahrt, habt ihr an Weihnachten einen tollen Fundus an unterschiedlichem Verpackungs- und Dekorationsmaterial für eure Geschenke. So müsst ihr nicht extra neues Papier kaufen, sondern könnt einfach das bereits vorhandene wiederverwenden. Das ist viel nachhaltiger als es wegzuwerfen und macht eure Geschenke zu etwas ganz besonderem.

Verzicht auf Klebeband

Versucht so gut es geht auf Klebeband, Tesa und Co. zu verzichten. Nehmt stattdessen Bänder aus Jute und anderen natürlichen Materialien, die die Beschenkten auch gerne aufbewahren würden. Oder nehmt Schleifen und Bänder, die ihr selbst von Geschenken noch übrig habt und verwendet sie einfach neu.

Leave a Reply