fbpx

fashion & lifestyle magazine

self care: mit diesen tipps wird duschen zum wellness-ritual

Self care – aktuell wichtiger denn je. Gerade in diesen ungewissen Zeiten, in denen wir leben, sind kleine Rituale für mehr Entspannung und Wohlbefinden super wichtig, um nicht das Wesentliche aus den Augen zu verlieren! Inmitten von Stress, Unsicherheit und Beschränkungen nutzen wir den Lockdown und machen ihn zu einer Me-Time, bei der Entspannung und Self care an erster Stelle stehen.

 

Für die meisten ist ja das Baden in der Badewanne das einzig wahre Wellness-Ritual. Man liegt gemütlich im warmen Wasser umgeben von Schaum – klar, das ist natürlich ultimativ entspannend. Aber auch denjenigen, die keine Badewanne zu Hause haben, gelingt es mit unseren Tipps, das Duschen zu einem wohltuenden Ritual werden zu lassen. Dafür müsst ihr nur die folgenden Steps einbauen und schon kann entspannt werden. Wir zeigen euch heute, wie Duschen zum Wellness-Ritual zu Hause werden kann und was ihr dafür braucht, um euch eine kleine Atempause von der Außenwelt zu verschaffen.

Die Beleuchtung

Die Atmosphäre wird bedeutend von der Beleuchtung beeinflusst. Gerade am Abend sind warme Lichter und kleinere Lichtquellen super, um zu entspannen. Auch jetzt in der dunklen Jahreszeit können kleine Lampen und sanftes, weiches Licht helfen, die Gedanken zu beruhigen und sich zu erden. Probiert doch mal Lichterketten, kleine Laternen oder Lampen aus natürlichen Materialien aus. Zum Beispiel sind Lampen aus Himalayasalzstein super dekorativ und machen zudem ein tolles Licht, noch dazu helfen sie, die Luft im Raum zu reinigen und tragen somit auch zur Entspannung und Wohlbefinden bei.

Kerzenschein

Kerzen sorgen nicht nur für ein wunderschönes Licht und eine entspannende Atmosphäre, sie erzeugen auch in den verschiedensten Variationen einen tollen Duft im Raum. Und noch dazu erschafft die kleine Flamme eine beruhigende Stimmung. Eine schöne Kerze ist also ein wahrer Alleskönner und somit absolut notwendig für unser Self-Care Ritual. Wählt in diesen aufregenden Zeiten am besten Aromen, die Stress und Unruhe reduzieren und für wohltuenden Duft sorgen, wie zum Beispiel Zedernholz, Lavendel oder Bergamotte.

Ganzkörpermassage

Ein weiterer Schritt, um das Duschen in ein wahres Wellness-Ritual zu verwandeln, ist eine Massage. Bevor ihr unter die Dusche steigt empfehlen wir daher, sich mit einer Trockenbürste sanft und in kreisförmigen Bewegungen über die trockene Haut zu massieren. Das reinigt nicht nur von alten Hautschüppchen und sorgt für eine glatte Haut, sondern trägt auch zur Lymphdrainage bei. Die Durchblutung wird angeregt. Diese Art der Massage dient nach ayurvedischer Philosophie zur Reinigung und Entgiftung des Körpers und sorgt zudem für Entspannung.

Aromatherapie

Nebst Beleuchtung, Duft und Massage empfehlen wir euch auch auf wohltuende Aromen zurückzugreifen, um die vollste Entspannung herbeizuführen. Düfte wie Eukalyptus, Ingwer oder Lavendel sind perfekt zum Entspannen geeignet. Die Düfte in Form von Duschgelen und -ölen sorgen für pures Wohlbefinden und ein echtes Wellness-Feeling.

Peeling

Die Haut ist bereits vom massieren mit der Ganzkörperbürste super weich und kribbelt womöglich sogar ein bisschen. Um die Haut noch glatter und sanfter werden zu lassen empfiehlt sich jetzt ein Peeling, das perfekt in die noch offenen Poren eindringen kann. So erlangt ihr nicht nur eine super weiche Haut, sondern könnt auch eventuelle Muskelverspannungen lösen. Hierfür eignet sich zum Beispiel ein beruhigender Balm. Auch das belebende Peeling von Clinique erzeugt einen seidigen Effekt auf dem Körper und duftet zudem super natürlich und nicht aufdringlich.

Pflege

Nach dem Duschen und Abtrocknen ist das Self care Ritual aber noch nicht beendet. Versiegelt die porentief gereinigte Haut jetzt am besten mit einer leichten, schnell einziehenden Lotion, wie beispielsweise der regenerierenden und feuchtigkeitsspendenden Aromatics Elixir Creme von Clinique. Sehr viel Pflege spendet auch eine reichhaltige Sheabutter, wie beispielsweise die intensive Körpercreme von Clinique namens Deep Comfort. Ihr könnt auch auf passende Öle zurückgreifen, die in die Haut einmassiert werden.

Leave a Reply