fbpx

über den wolken: was gehört in eine beauty bag auf langstreckenflüge

über den wolken: was gehört in eine beauty bag auf langstreckenflüge

Über den Wolken: was gehört in eine Beauty Bag auf Langstreckenflüge

 
Am Mittwoch geht es auf die Seychellen und ich freue mich schon wahnsinnig darauf. Worauf ich mich allerdings gar nicht freue, ist der Langstreckenflug, denn diese können ganz schön anstrengend sein. Selbst für Vielflieger und in der Business Class ist es kein Zuckerschlecken.
 
Die Luft im Flieger ist super schlecht und der Körper, vor allem unsere Haut können damit nicht richtig umgehen. Die Außenluft auf ca. 10.000-15.000 Meter Flughöhe beträgt in etwa -50 Grad und ist extrem trocken. Die Klimaanlage des Flugzeugs erwärmt die Luft zwar, befeuchtet diese aber nicht. Die Luftfeuchtigkeit in der Kabine liegt dadurch bei 5-16%. Deutlich weniger als die 40-60%, in der sich unsere Haut am wohlsten fühlt.
 
Unsere Haut muss daher ganz schön was aushalten. Um diese so gut wie möglich zu beruhigen und gut zu versorgen, hab ich einige Produkte mit mir an Bord. Welche das sind verrate ich euch hier.

Über den Wolken: was gehört in eine Beauty Bag auf Langstreckenflüge

 
Am Mittwoch geht es auf die Seychellen und ich freue mich schon wahnsinnig darauf. Worauf ich mich allerdings gar nicht freue, ist der Langstreckenflug, denn diese können ganz schön anstrengend sein. Selbst für Vielflieger und in der Business Class ist es kein Zuckerschlecken.
 
Die Luft im Flieger ist super schlecht und der Körper, vor allem unsere Haut können damit nicht richtig umgehen. Die Außenluft auf ca. 10.000-15.000 Meter Flughöhe beträgt in etwa -50 Grad und ist extrem trocken. Die Klimaanlage des Flugzeugs erwärmt die Luft zwar, befeuchtet diese aber nicht. Die Luftfeuchtigkeit in der Kabine liegt dadurch bei 5-16%. Deutlich weniger als die 40-60%, in der sich unsere Haut am wohlsten fühlt.
 
Unsere Haut muss daher ganz schön was aushalten. Um diese so gut wie möglich zu beruhigen und gut zu versorgen, hab ich einige Produkte mit mir an Bord. Welche das sind verrate ich euch hier.

Keep it clean

 
Da Mama schon immer sagte „Kind, wasch dir deine Hände, bevor du dir ins Gesicht fasst“, hab ich im Flieger immer eine Desinfektionslotion für die Hände dabei. Vor allem, weil im Flugzeug nicht immer alles zu 100% sauber ist, man sich doch länger darin aufhält und nicht so einfach und schnell ein Waschbecken zu erreichen ist.
 
Grundsätzlich trete ich Langstreckenflüge ungeschminkt an, aber dennoch ist es gut, mehrmals sein Gesicht mit einem Reinigungstuch zu putzen, um Bakterien keine Chance zu lassen.
 

Hydration

 
Wie schon erwähnt ist die Luft im Flieger sehr sehr trocken und die Haut verliert sehr viel Feuchtigkeit in der Höhe. Dafür hab ich immer gern ein Thermalwasser Spray von Avène dabei, welches ich mir immer wieder leicht ins Gesicht sprühe. Es ist ein wahrer Frischekick.
 
Für den richtigen Feuchtigkeits-Kick setze ich immer auf die Hydrating Maske von La Mer, sowie eine Hydrating Ampulle von Babor. Die Maske lege ich bei ca. der Hälfte des Fluges auf oder sobald meine Haut anfängt zu ziehen. Die Ampulle gibt´s dann kurz vor der Landung, damit die gestresste Haut wieder voll aufgeladen wird.

Keep it clean

 
Da Mama schon immer sagte „Kind, wasch dir deine Hände, bevor du dir ins Gesicht fasst“, hab ich im Flieger immer eine Desinfektionslotion für die Hände dabei. Vor allem, weil im Flugzeug nicht immer alles zu 100% sauber ist, man sich doch länger darin aufhält und nicht so einfach und schnell ein Waschbecken zu erreichen ist.
 
Grundsätzlich trete ich Langstreckenflüge ungeschminkt an, aber dennoch ist es gut, mehrmals sein Gesicht mit einem Reinigungstuch zu putzen, um Bakterien keine Chance zu lassen.
 

Hydration

 
Wie schon erwähnt ist die Luft im Flieger sehr sehr trocken und die Haut verliert sehr viel Feuchtigkeit in der Höhe. Dafür hab ich immer gern ein Thermalwasser Spray von Avène dabei, welches ich mir immer wieder leicht ins Gesicht sprühe. Es ist ein wahrer Frischekick.
 
Für den richtigen Feuchtigkeits-Kick setze ich immer auf die Hydrating Maske von La Mer, sowie eine Hydrating Ampulle von Babor. Die Maske lege ich bei ca. der Hälfte des Fluges auf oder sobald meine Haut anfängt zu ziehen. Die Ampulle gibt´s dann kurz vor der Landung, damit die gestresste Haut wieder voll aufgeladen wird.

Sollte ich es schaffen zu schlafen, dann lege ich unter meiner Schlafmaske Gelpads von patchology für die Augen auf, damit sich keine schlimmen Augenringe bilden.
 

Cremen, Cremen, Cremen

 
Ich bin ein kleiner Lippenpflege-Junkie und somit darf natürlich die feuchtigkeitsspendende Lippenpflege Eight Hour von Elizabeth Arden an Bord nicht fehlen.
 
Dasselbe gilt auch für die Hände. Nach mehrmaligen Reinigen mit Desinfektionslotions trocknen die Hände gerne aus und benötigen eine gute Handcreme.
 
Hat man den Flug dann überstanden und man möchte nicht komplett zerknautscht aus dem Flieger steigen, empfiehlt es sich eine getönte Tagespflege nach der Hydration Ampulle von Babor aufzutragen. Ich mag die Couvrance von Avène super gerne.

Sollte ich es schaffen zu schlafen, dann lege ich unter meiner Schlafmaske Gelpads von patchology für die Augen auf, damit sich keine schlimmen Augenringe bilden.
 

Cremen, Cremen, Cremen

 
Ich bin ein kleiner Lippenpflege-Junkie und somit darf natürlich die feuchtigkeitsspendende Lippenpflege Eight Hour von Elizabeth Arden an Bord nicht fehlen.
 
Dasselbe gilt auch für die Hände. Nach mehrmaligen Reinigen mit Desinfektionslotions trocknen die Hände gerne aus und benötigen eine gute Handcreme.
 
Hat man den Flug dann überstanden und man möchte nicht komplett zerknautscht aus dem Flieger steigen, empfiehlt es sich eine getönte Tagespflege nach der Hydration Ampulle von Babor aufzutragen. Ich mag die Couvrance von Avène super gerne.

No Comments
Leave a Comment:

Ich akzeptiere die DSGVO Bestimmungen