with love from barcelona

with love from barcelona

Den Grund unseres Barcelona Trips habe ich euch letzte Woche hier ja schon verraten. Da ich euch natürlich auch ein bisschen mit in meine liebste europäische Stadt mitnehmen will, habe ich für euch einige Eindrücke festgehalten und Tipps zusammen getragen.

 
 

Last week I have already shown you the reason for our trip to Barcelona, here. Since I want to take you a little bit with me to my favorite city in Europe, I have put together some impressions and tips for you.

 
 

FOODPORN

Food technisch ist Barcelona fast schon ein Paradies und so haben wir alt bekannte und neue Food Locations für euch aus gemacht.
 
Das wichtigste ist natürlich die Paella. Aus Spanien fährt man nicht nach Hause ohne eine Paella gegessen zu haben. Wir haben uns dafür eine Location direkt am Hafen ausgesucht. Wir waren im La Gavina, da es dort mit Abstand die unterschiedlichsten Paella Gericht gibt – auch vieles für NICHT Fisch Liebhaber, wie mich. 🙂
 
Die beste Acaibowl die ich je gegessen hab, gabs im Flax&Kale. Diesem Tipp sind wir meiner lieben Vicky nachgegangen. Und ich träume heute noch von der wirklich wohl besten gefrorenen Acaibowl. Auch alles andere war ein Traum und somit besuchten wir den Hotspot gleich zweimal 🙂
 
Das wohl schönste Frühstück gibt ist nach wie vor im Cup&Cake / Brunch&Cake. So liebevoll, wie du hier dein Essen serviert bekommst, hat man selten. Unbedingt ein Besucht wert. Auch für einen tollen Lunch am Nachmittag perfekt geeignet.
 
Ein Muss in Barcelona ist sich zumindest eine Waffel oder Crepés zu gönnen. 🙂
 
Wer einen Spot sucht, wo es hauptsächlich, Organic Food, viel veganes und vegetarisches Essen gibt, ist im Grandja Petitbo richtig aufgehoben. Neben dem ganzen healthy stuff gibts aber auch super leckeren Burger.
 
Das Wichtigste aller Genuss Sinne ist allerdings ein Besuch des Mercat de la Boqueria an der La Rambla. Ein Markt mit unendlich vielen frischen Smoothies, Obst, Gemüse und Süßigkeiten. Auch Wurscht, Käse und spanisches Gebäck findet man dort im Überfluss.

 
 

Barcelona is almost a paradise for foodlovers. So we checked out some old familiar and new food locations for you
 
Certainly the most important is the Paella. You should never travel back home without having eaten a Paella. We found a pretty cool location at the harbor. We have been to La Gavina, since there are the most different Paella dishes – even a lot for NON fish lovers, like me. 🙂
 
The best acaibowl I have ever had, we got at Flax&Kale. This hint we followed my lovely Vicky. Today I´m still dreaming of the probably best frozen acaibowl. Also all other things were a dream and that´s the reason why we visited this spots two times. 🙂
 
You´ll find the probably most beautiful breakfast at Cup&Cake / Brunch&Cake. So lovingly how you get served your food like here, is pretty rar. Definitely worth a visit. Also perfect for a great lunch in the afternoon.
 
A must in Barcelona is to allow myself minimum one waffle or crepés. 🙂
 
Anyone looking for a spot, where you can get mainly organic food, a lot of vegan and vegetarian food is right at Grandja Petitbo. In addition to the healthy stuff you also can get a super delicious burger.
 
The most important thing of all pleasure senses is actually a visit at Mercat de la Boqueria next to La Rambla. A market with a lot of fresh smooties, fruits, veggies and sweets. Also meat, cheese and spanish tarts you will find there in excess.

 
 

WHAT TO DO

Da ich schon mehrfach in Barcelona war und ja auch nicht unbedingt der große Sightseeing Fan bin, werde ich euch hier keine Sehenswürdigkeiten Tipps geben können.
Allerdings ein paar Sachen, die ihr unbedingt in Barcelona machen solltet. 🙂
 
– Fahrrad ausleihen und die komplette City mit dem Fahrrad erkunden. Wir leihen uns immer ein Fahrrad für unseren kompletten Aufenthalt aus.
– minimum eine Waffel oder Crepés essen
– am Strand abhängen
– die Strandpromenade entlang schlendern
– ein Tapas Dinner am Strand mit Leckerrein vom Markt
– Drinks auf der 360° Rooftop Bar vom Barceló Raval Hotel

 
 

Since I have been to Barcelona several times already and I´m not a big fan of sightseeing, you wont get some sightseeing tips here from me.
But acutally I have a few things you need to do when you are in Barcelona. 🙂
 
– rent a bike to explore the whole city. We always rent a bike for your whole stay
– eat at least one waffle or crepés
– chill at the beach
– stroll on the beach promenade
– a tapas dinner with delicious things from the market at the beach
– drinks on the 360° rooftop bar of the Barceló Raval hotel

 
 

BARCELÒ RAVAL HOTEL

Dieses mal waren wir im Hotel Barceló Raval im Bezirk Le Raval direkt angrenzend an die bekannte La Rambla.
Also die perfekte Lage für einen City Trip. Das Hotel hatte uns für den kompletten Aufenhalt Fahrräder besorgt und so waren wir in 3 Minuten an der La Rambla und in 6 Minuten am Hafen.
In den umliegenden Gassen gab es sehr viele Vintage Läden und luden zum Shoppen ein.Obwohl das Hotel zu einer Kette gehört und auch ziemlich groß ist, wurden wir sooo herzlich und liebevoll empfangen, als hätten wir in ein kleines Familienunternehmen eingecheckt. <3Das Barceló Raval ist ein Designhotel und das sieht man auf den ersten Blick. In jeder Ecke findet man ein anderes künstlerisches Werk.So bunt und künstlerisch verspielt der öffentliche Bereich des Hotels ist, so schlicht, modern und clean sind die Zimmer.
Was ich besonders toll fand, dass alle Zimmer des Hotels gleich sind. Sie unterscheiden sich lediglich im Stockwerk. Obwohl das Frühstücks Buffet für meinen Geschmack größer hätte sein können, lies es keinen Wunsch offen. Es gab sogar Mini Pancakes und Churros <3 Der Ausblick aus unserem Zimmer war grandios, dennoch waren wir sprachlos als wir die 360° Rooftop Bar des Hotels betraten. Der Blick über komplett Barcelona war atemberaubend.
Die Terrasse selbst war wieder ein eigenes Kunstwerk und richtig cool.

This time we stayed at the hotel Barceló Raval in the district Le Raval close to the famous La Rambla.
Definitely the perfect location for a city trip. The hotel got us bikes for our whole stay and so we could reach La Rambla within 3 minutes and only 6 minutes to the harbor.
There are a lot vintage shops in the surrounding streets, which invite to go shopping.Even though the hotel belongs to a big hotel chain, we were treated warmly and lovingly, as if we checked into a small family. <3The Barceló Raval is a design hotel, which you realize at first glance already. In each corner you will find another artistic work.As colorful and fancy the public area is, so simple, modern and clean are the rooms.
What I found particularly great, that all rooms of the hotel are the same. They set apart only in the floor.Although the breakfast buffet could be bigger for my taste, there was nothing to be desired. There were even mini pancakes and churros <3The view from our room was fantastic, nevertheless we were speechless, once we entered the 360° rooftop bar of the hotel. The view over whole Barcelona was breathtaking.
The terrace itself was also an artwork and pretty cool.

 

Thank you for the lovely stay, Barceló Raval.

2 Comments
  • Theresa
    Antworten
    Juli 17, 2016

    Die 360 Grad Bar im Hotel Barcelo Raval ist ein echter Geheimtipp! Die Preise für die Drinks sind zwar hoch, aber die Aussicht war der Hammer.

Leave a Comment:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .