2 tage kurztrip in madrid

2 tage kurztrip in madrid

Werbung – Pressereise

img_3544
facetune_16-05-2018-00-29-20

Mitte Mai waren wir das erste mal in Madrid und genoßen ein paar Tage in der wohl schönsten Stadt Spaniens. So wird sie zumindest betitelt. 🙂 Aber ich muss ehrlich gestehen, ich persönlich fand Barcelona einen Ticken besser. Aber klar – Barcelona kann mit der Strand Karte punkten.
Nichtsdestotrotz hat uns Madrid super gut gefallen und viel Spaß gemacht. Wer also von euch auch einen Kurztrip in die spanische Metropole plant, für den habe ich heute einen perfekten Sightseeing Plan inklusive die besten Food Spots und ein klasse Hotel Tipp.

sehenswu%cc%88rdigkeiten

Ein Tag für Madrids Sehenswürdigkeiten

 
Da ich meist nicht der so große Sightseeing-Fan bin und ungern von Museen zu Museen und Kirchen laufe, picke ich mir immer die schönsten Plätze und Sehenswürdigkeiten raus, die ich sehen möchte und versuche sie in einen Tag unterzubringen. Dies hat in Madrid super geklappt. Daher könnt ihr folgende Sehenswürdigkeiten locker in einen Tag erleben. 🙂
 
Startpunkt war unser wirklich super zentrales Hotel Barceló Torre de Madrid. Von dort ging es als erste Station in den wunderschönen Jardines del Campo del Moro. In der Früh ist hier noch nicht soviel los und man kann die Ruhe und den wunderschön angelegten Garten genießen. Weiter ging es zur Oper und der berühmten Kathedrale Santa Maria la Real de La Almudena, wo man wirklich einen ganzen Tag verbringen könnte. Denn die Gebäude und das Gelände sind riesig und wunderschön. Allein die Kathedrale vereint mehrere Stilelemente, da sich der Bau des riesigen Anwesens über mehrere Jahrhunderte zog.
Solltet ihr genügend gesehen haben, geht es weiter zu einer Nachmittags Stärkung in die Markthalle Mercado de San Miguel. Die Markthalle ist wunderschön und man bekommt leckere spanische Köstlichkeiten. Auch die bekannte spanische Nascherei Churos wartet dort auf euch. Das ist frittiertes Gebäck, das man in eine Tasse heiße Schokolade tunkt. Solltet ihr unbedingt probieren 🙂 Wer es lieber salzig mag und auf Meeresfrüchte steht, sollte sich Bocadillo de Calamares nicht entgehen lassen.
Weiter über den Placa Mayor geht es dann zum Abschluss noch auf die Gran Via zum Standard Spanien Shopping. Sephora, Zara und Mango. 🙂
Nach einem ausgiebigen Shopping und einige Tüten später, braucht ihr nur noch ums Eck fallen und ihr seid im Hotel Barceló Torre de Madrid zurück.

black-palms-madrid
black-palms-madrid-3
black-palms-madrid-4
black-palms-madrid-2
food-heaven
black-palms-madrid-1
black-palms-was-ihr-in-madrid-unbedingt-machen-solltet

gesunder Lunch Spot das Magasand

Markthalle Mercado de San Miguel

black-palms-madrid-2

beste Bruger und coolstes Ambiente im Burnout

Acai Bwol im Frutas Prohibidas

black-palms-madrid-3

Food Spots

 
Frühstück
Frutas Prohibidas für Smoothis und Bowls
 
Lunch
Magasand für gesunde leichte Kost
Markthalle Mercado de San Miguel
 
Dinner
Burnout für einen mega Burger
Somos Garra für einen speziellen Abend

img_3662
img_3670
img_3672

Dinner im Somo Garra im Barceló Torre de Marid

barcelo
black-palms-was-ihr-in-madrid-unbedingt-machen-solltet
black-palms-was-ihr-in-madrid-unbedingt-machen-solltet-2
black-palms-was-ihr-in-madrid-unbedingt-machen-solltet-3
black-palms-was-ihr-in-madrid-unbedingt-machen-solltet-12
black-palms-was-ihr-in-madrid-unbedingt-machen-solltet-13

Mitten in Madrid

 
Das Barceló Torre de Madrid ist nicht das erste Barceló welches ich besuchen durfte. Vor zwei Jahren war ich im Barceló Raval in Barcelona (hier findet ihr mein Bericht). Ich liebte es dort und freute mich daher umso mehr, in Madrid wieder in einem der Barceló Group nächtigen zu dürfen. Wie oben schon erwähnt, hatte das Barceló Torre de Madrid den perfekten Ausgangspunkt für unser Vorhaben. Es liegt super zentral und die schönsten Sehenswürdigkeiten, sowie die größte Einkaufsstraße sind nur einen Katzensprung vom Hotel entfernt.
 

Kissen Test bestanden

 
Wie schon erwartet trafen wir im Hotel auf überaus freundliches und hilfsbereites Personal.
Auch hier, wie in jedem anderen Hotel, habe ich selbstverständlich den Sandra Kissen Test gemacht und das Barceló hat mal wieder bestanden. Es gibt für mich nämlich nichts Schlimmeres wie flache unbauschige Kissen. 🙂
Das Zimmer war super geräumig, das Bett war riesig und der Ausblick aus unserem Fenster atemberaubend.
Ganz besonders freute ich mich über, ihr werdet jetzt lachen, den Duschkopf in der Dusche. Denn es war der selbe, wie wir in unserer neuen Wohnung besitzen. Und ich sags euch, es gibt keinen besseren Duschkopf. 🙂
 

Liebe fürs Detail

 
Das Ambiente im restlichen Hotel war total nach meinen Geschmack. Viel Marmor, viel Spiegel und viel Liebe fürs Detail. Die Detail Liebe hat sich auch definitiv im Frühstücks Buffett wiedergefunden. Es war riesig und man konnte sich vor lauter leckeren Dingen garnicht entscheiden. Schlecht für mich, weil beim Frühstück greif ich halt schon mal ordentlich zu. Wer eigentlich nicht? 🙂
 
Das Barceló ist auch die richtige Adresse für das berühmte Somo Garra. Ein Restaurant mit freien Blick über das Treiben Madrids. Nicht nur der Ausblick ist grandios, sondern auch das Essen. Wenn ihr in Madrid seid, solltet ihr unbedingt einen Abend dort einplanen.

black-palms-was-ihr-in-madrid-unbedingt-machen-solltet-11
black-palms-was-ihr-in-madrid-unbedingt-machen-solltet-8
black-palms-was-ihr-in-madrid-unbedingt-machen-solltet-7
black-palms-was-ihr-in-madrid-unbedingt-machen-solltet-10
img_3544
facetune_16-05-2018-00-29-20

Mitte Mai waren wir das erste mal in Madrid und genoßen ein paar Tage in der wohl schönsten Stadt Spaniens. So wird sie zumindest betitelt. 🙂 Aber ich muss ehrlich gestehen, ich persönlich fand Barcelona einen Ticken besser. Aber klar – Barcelona kann mit der Strand Karte punkten.
Nichtsdestotrotz hat uns Madrid super gut gefallen und viel Spaß gemacht. Wer also von euch auch einen Kurztrip in die spanische Metropole plant, für den habe ich heute einen perfekten Sightseeing Plan inklusive die besten Food Spots und ein klasse Hotel Tipp.

sehenswu%cc%88rdigkeiten
black-palms-madrid

Ein Tag für Madrids Sehenswürdigkeiten

 
Da ich meist nicht der so große Sightseeing-Fan bin und ungern von Museen zu Museen und Kirchen laufe, picke ich mir immer die schönsten Plätze und Sehenswürdigkeiten raus, die ich sehen möchte und versuche sie in einen Tag unterzubringen. Dies hat in Madrid super geklappt. Daher könnt ihr folgende Sehenswürdigkeiten locker in einen Tag erleben. 🙂
 
Startpunkt war unser wirklich super zentrales Hotel Barceló Torre de Madrid. Von dort ging es als erste Station in den wunderschönen Jardines del Campo del Moro. In der Früh ist hier noch nicht soviel los und man kann die Ruhe und den wunderschön angelegten Garten genießen. Weiter ging es zur Oper und der berühmten Kathedrale Santa Maria la Real de La Almudena, wo man wirklich einen ganzen Tag verbringen könnte. Denn die Gebäude und das Gelände sind riesig und wunderschön. Allein die Kathedrale vereint mehrere Stilelemente, da sich der Bau des riesigen Anwesens über mehrere Jahrhunderte zog.
Solltet ihr genügend gesehen haben, geht es weiter zu einer Nachmittags Stärkung in die Markthalle Mercado de San Miguel. Die Markthalle ist wunderschön und man bekommt leckere spanische Köstlichkeiten. Auch die bekannte spanische Nascherei Churos wartet dort auf euch. Das ist frittiertes Gebäck, das man in eine Tasse heiße Schokolade tunkt. Solltet ihr unbedingt probieren 🙂 Wer es lieber salzig mag und auf Meeresfrüchte steht, sollte sich Bocadillo de Calamares nicht entgehen lassen.
Weiter über den Placa Mayor geht es dann zum Abschluss noch auf die Gran Via zum Standard Spanien Shopping. Sephora, Zara und Mango. 🙂
Nach einem ausgiebigen Shopping und einige Tüten später, braucht ihr nur noch ums Eck fallen und ihr seid im Hotel Barceló Torre de Madrid zurück.

black-palms-madrid-3
black-palms-madrid-4
black-palms-madrid-2
food-heaven
black-palms-was-ihr-in-madrid-unbedingt-machen-solltet

gesunder Lunch Spot das Magasand

black-palms-madrid-1

Markthalle Mercado de San Miguel

black-palms-madrid-2

beste Bruger und coolstes Ambiente im Burnout

black-palms-madrid-3

Acai Bwol im Frutas Prohibidas

img_3662
img_3670
img_3672

Dinner im Somo Garra im Barceló Torre de Marid

Food Spots

 
Frühstück
Frutas Prohibidas für Smoothis und Bowls
 
Lunch
Magasand für gesunde leichte Kost
Markthalle Mercado de San Miguel
 
Dinner
Burnout für einen mega Burger
Somos Garra für einen speziellen Abend

barcelo
black-palms-was-ihr-in-madrid-unbedingt-machen-solltet
black-palms-was-ihr-in-madrid-unbedingt-machen-solltet-2
black-palms-was-ihr-in-madrid-unbedingt-machen-solltet-3

Mitten in Madrid

 
Das Barceló Torre de Madrid ist nicht das erste Barceló welches ich besuchen durfte. Vor zwei Jahren war ich im Barceló Raval in Barcelona (hier findet ihr mein Bericht). Ich liebte es dort und freute mich daher umso mehr, in Madrid wieder in einem der Barceló Group nächtigen zu dürfen. Wie oben schon erwähnt, hatte das Barceló Torre de Madrid den perfekten Ausgangspunkt für unser Vorhaben. Es liegt super zentral und die schönsten Sehenswürdigkeiten, sowie die größte Einkaufsstraße sind nur einen Katzensprung vom Hotel entfernt.
 

Kissen Test bestanden

 
Wie schon erwartet trafen wir im Hotel auf überaus freundliches und hilfsbereites Personal.
Auch hier, wie in jedem anderen Hotel, habe ich selbstverständlich den Sandra Kissen Test gemacht und das Barceló hat mal wieder bestanden. Es gibt für mich nämlich nichts Schlimmeres wie flache unbauschige Kissen. 🙂
Das Zimmer war super geräumig, das Bett war riesig und der Ausblick aus unserem Fenster atemberaubend.
Ganz besonders freute ich mich über, ihr werdet jetzt lachen, den Duschkopf in der Dusche. Denn es war der selbe, wie wir in unserer neuen Wohnung besitzen. Und ich sags euch, es gibt keinen besseren Duschkopf. 🙂
 

Liebe fürs Detail

 
Das Ambiente im restlichen Hotel war total nach meinen Geschmack. Viel Marmor, viel Spiegel und viel Liebe fürs Detail. Die Detail Liebe hat sich auch definitiv im Frühstücks Buffett wiedergefunden. Es war riesig und man konnte sich vor lauter leckeren Dingen garnicht entscheiden. Schlecht für mich, weil beim Frühstück greif ich halt schon mal ordentlich zu. Wer eigentlich nicht? 🙂
 
Das Barceló ist auch die richtige Adresse für das berühmte Somo Garra. Ein Restaurant mit freien Blick über das Treiben Madrids. Nicht nur der Ausblick ist grandios, sondern auch das Essen. Wenn ihr in Madrid seid, solltet ihr unbedingt einen Abend dort einplanen.

black-palms-was-ihr-in-madrid-unbedingt-machen-solltet-12
black-palms-was-ihr-in-madrid-unbedingt-machen-solltet-13
black-palms-was-ihr-in-madrid-unbedingt-machen-solltet-11
black-palms-was-ihr-in-madrid-unbedingt-machen-solltet-8
black-palms-was-ihr-in-madrid-unbedingt-machen-solltet-7
black-palms-was-ihr-in-madrid-unbedingt-machen-solltet-10

NEWSLETTER

be the first and never miss a post & new things on black palms

   

CURRENTLY OBSESSED

LITTLE SECRETS

1 Comment
Leave a Comment:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .