outfit: paris fashionweek streetstyle + cafe guide part 2

outfit: paris fashionweek streetstyle + cafe guide part 2

Werbung – in cooperation with Peek & Cloppenburg 

(Es gibt zwei unabhängige Unternehmen Peek & Cloppenburg mit ihren Hauptsitzen in Düsseldorf und Hamburg. Dieser Artikel beruht auf einer Kooperation mit der Peek & Cloppenburg KG, Düsseldorf, deren Häuserstandorte ihr unter www.peek-cloppenburg.de findet)

black-palms-streetstyle-in-paris-und-cafe-guide-2

Wie letzte Woche schon angekündigt, kommt heute der zweite Teil unserer Zusammenarbeit mit Peek & Cloppenburg. Somit mein zweiter Streetstyle Look, den ich in Paris zur Fashionweek getragen habe, sowie ein weiterer wirklich toller Café Spot.
 
In Paris gibt es unzählige Cafés und eines ist schöner und gemütlicher als das andere. In den meisten Fällen reicht das aber nicht bis zum Essen. Vorallem Frühstück hat in Frankreich keinen großen Stellenwert. Oftmals gibt es nur einen schnellen Café und ein Croissant.
 
Aber es gibt sie trotzdem, die Spots, wo man ein leckeres Frühstück oder Brunch bekommt.
Im letzten Beitrag hatte ich euch das Season vorgestellt, was eher mehr von seinen Speisen als vom typischen Pariser Flair überzeugt.
Daher bekommt ihr heute ein wirklich typisches Pariser Café aber dennoch mit leckerem Frühstück und Brunch.

Jeans I Levi´s
Hemdblusenkleid I Jake*s

 

Blazer I Jake*s
Lederjacke I Michael Kors

… ok, but first let´s brunch parisian

Das MAISON SAUVAGE haben wir durch unsere Recherche gefunden und fanden die Bilder vom Gebäude einfach so atemberaubend, dass wir entschlossen haben, dieses Café auszutesten.
Das Café liegt in einer lebendigen, dennoch kleinen Gasse und das Gebäude ist durch die eingewachsene Fassade so wunderschön, dass wir auch selbst gleich die Kamera zücken mussten.
 
Wir waren an einem Montag Vormittag und es war wirklich sehr ruhig, was als Break zwischen einigen Terminen, einen tollen Rückzugsort bat.

Die Karte und Auswahl ist eher Paris typisch klein, aber dennoch gibt es einiges, wie Bagels, Yoghurt,
Acai Bowl und überaus gute Croissants.Wer also Lust auf gutes Essen und einen atemberaubenden
Pariser Flair hat, ist im Maison Sauvage bestens aufgehoben.
 
INFO: Unter der Woche ist dort zwar weniger los, aber dafür gibt es die größere Speisen Auswahl nur am Wochenende.
Die Gegend um das Maison Sauvage ist super süß mit unzähligen weiteren Cafés. Vergesst die Kamera nicht, denn das Gebäude ist so schön.

ADRESSE: 5 Rue de Bucci, 75006 Paris

Mein Look an diesem Tag stand definitiv im Zeichen von Layering und Umgestaltung aller Pieces. 🙂 Layering ist auch nach wie vor ein großes Thema in der Fashionwelt.
 
So kombinierte ich ein Hemdblusenkleid von Jake*s zu einer Jeans von Levi´s und trug eine Lederjacke von Michael Kors über einen Samtblazer von Jake*s. Der Samtblazer, den ich euch hier schon an Weihnachten in einem schicken Look kombiniert vorgestellt hatte, macht sich aber auch super gut unter der Lederjacke und hat mich bei kalten Temperaturen in Paris warm gehalten.
Das aufgeknöpfte, vorne leicht in die Jeans gesteckte Hemdblusenkleid sorgte bei Wind und Bewegung für einen wirklich coolen Effekt, welcher bei einem Streetstyle Look immer super wirkt.
 
Um dem kompletten Look etwas sportlich abzurunden, setzte ich auf eine Basecap.

unbenannt-1-3

NEWSLETTER

be the first and never miss a post & new things on black palms

   

CURRENTLY OBSESSED

LITTLE SECRETS

littlesecrets_beautyproducts

littlesecrets_designerbags

Werbung – in cooperation with Peek & Cloppenburg 

(Es gibt zwei unabhängige Unternehmen Peek & Cloppenburg mit ihren Hauptsitzen in Düsseldorf und Hamburg. Dieser Artikel beruht auf einer Kooperation mit der Peek & Cloppenburg KG, Düsseldorf, deren Häuserstandorte ihr unter www.peek-cloppenburg.de findet)

black-palms-streetstyle-in-paris-und-cafe-guide-2

Wie letzte Woche schon angekündigt, kommt heute der zweite Teil unserer Zusammenarbeit mit Peek & Cloppenburg. Somit mein zweiter Streetstyle Look, den ich in Paris zur Fashionweek getragen habe, sowie ein weiterer wirklich toller Café Spot.
 
In Paris gibt es unzählige Cafés und eines ist schöner und gemütlicher als das andere. In den meisten Fällen reicht das aber nicht bis zum Essen. Vorallem Frühstück hat in Frankreich keinen großen Stellenwert. Oftmals gibt es nur einen schnellen Café und ein Croissant.
 
Aber es gibt sie trotzdem, die Spots, wo man ein leckeres Frühstück oder Brunch bekommt.
Im letzten Beitrag hatte ich euch das Season vorgestellt, was eher mehr von seinen Speisen als vom typischen Pariser Flair überzeugt.
Daher bekommt ihr heute ein wirklich typisches Pariser Café aber dennoch mit leckerem Frühstück und Brunch.

Jeans I Levi´s
Hemdblusenkleid I Jake*s

Blazer I Jake*s
Lederjacke I Michael Kors

… ok, but first let´s brunch parisian

Das MAISON SAUVAGE haben wir durch unsere Recherche gefunden und fanden die Bilder vom Gebäude einfach so atemberaubend, dass wir entschlossen haben, dieses Café auszutesten.
Das Café liegt in einer lebendigen, dennoch kleinen Gasse und das Gebäude ist durch die eingewachsene Fassade so wunderschön, dass wir auch selbst gleich die Kamera zücken mussten.
 
Wir waren an einem Montag Vormittag und es war wirklich sehr ruhig, was als Break zwischen einigen Terminen, einen tollen Rückzugsort bat.

Die Karte und Auswahl ist eher Paris typisch klein, aber dennoch gibt es einiges, wie Bagels, Yoghurt,
Acai Bowl und überaus gute Croissants.Wer also Lust auf gutes Essen und einen atemberaubenden
Pariser Flair hat, ist im Maison Sauvage bestens aufgehoben.
 
INFO: Unter der Woche ist dort zwar weniger los, aber dafür gibt es die größere Speisen Auswahl nur am Wochenende.
Die Gegend um das Maison Sauvage ist super süß mit unzähligen weiteren Cafés. Vergesst die Kamera nicht, denn das Gebäude ist so schön.

ADRESSE: 5 Rue de Bucci, 75006 Paris

Mein Look an diesem Tag stand definitiv im Zeichen von Layering und Umgestaltung aller Pieces. 🙂 Layering ist auch nach wie vor ein großes Thema in der Fashionwelt.
 
So kombinierte ich ein Hemdblusenkleid von Jake*s zu einer Jeans von Levi´s und trug eine Lederjacke von Michael Kors über einen Samtblazer von Jake*s. Der Samtblazer, den ich euch hier schon an Weihnachten in einem schicken Look kombiniert vorgestellt hatte, macht sich aber auch super gut unter der Lederjacke und hat mich bei kalten Temperaturen in Paris warm gehalten.
Das aufgeknöpfte, vorne leicht in die Jeans gesteckte Hemdblusenkleid sorgte bei Wind und Bewegung für einen wirklich coolen Effekt, welcher bei einem Streetstyle Look immer super wirkt.
 
Um dem kompletten Look etwas sportlich abzurunden, setzte ich auf eine Basecap.

unbenannt-1-3

NEWSLETTER

be the first and never miss a post & new things on black palms

   

CURRENTLY OBSESSED

LITTLE SECRETS

littlesecrets_beautyproducts

littlesecrets_designerbags

2 Comments
  • März 14, 2018

    Das Maison Sauvage sieht ja wirklich sehr schnuckelig aus.
    Wußte gar nicht, dass die Pariser üblicherweise so „karg“ frühstücken, da ich bisher immer nur im Hotel gefrühstückt habe.
    Dein Look ist megalässig, mein Highlight ist die tolle Michael Kors Lederjacke.
    Hab einen wundervollen Abend <3
    Liebste Grüße,
    Sassi

Leave a Comment:

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.